Rote Karte für
Heiko Maas

Die Wirkung unserer Initiative lebt von der Macht des Wortes ebenso wie von der Kraft der Tat. Hier können Sie sich über durchgeführte oder geplante Aktionen informieren.

nebst anschließender Podiumsdiskussion (Details werden zeitnah hier bekannt gegeben).

Rote Karte für Heiko Maas wegen Vorratsdatenspeicherung

mehr »

Demonstration 30.05.2015

Anlässlich des 2. Jahrestages der Enthüllungen von Edward Snowden über die weltweite Massenüberwachung durch Geheimdienste am 06.06.2015 rufen wir zu einer Demonstration am Samstag, den 30.05.2015 ab 14:00 Uhr in Berlin vor dem Bundeskanzleramt auf.

mehr »

Bericht von der Demonstration anlässlich des Besuch von US-Botschafter Emerson in Hamburg am 09.09.2014

Unsere gestrige Demonstration vor der Hamburger Führungsakademie der Bundeswehr, bei der US-Botschafter John B. Emerson sprach, war trotz der naturgemäß überschaubaren Mannschaft, die wir aufgrund der Spontaneität stellen konnten, ein voller Erfolg: Sämtliche der etwa 320 geladenen Gäste mussten uns in Robe demonstrierende Anwälte und unsere 6-Meter-Banner passieren (siehe Foto). Zudem gelang es uns, der Mehrzahl der Gäste ein Flugblatt mit unserer „Hamburger Erklärung gegen Totalüberwachung“ in die Hand zu drücken; mit einigen ergab sich sogar ein kurzes Gespräch.

Besonders gefreut hat uns, dass auch der Botschafter von unserer Demonstration erfahren hat, denn dieser sah sich - wie wir aus zuverlässigen Quellen erfahren haben - veranlasst, zur Vermeidung eines gemeinsamen Fotos mit uns eine andere Zufahrt zu benutzen. Vielleicht hatte er auf dem kurzen Umweg Gelegenheit darüber nachzudenken, warum deutsche Rechtsanwälte dort im Regen standen.

IMG_1092.JPG

Schade war, dass es während unserer Demonstration erheblich regnete, so dass unsere Roben durchweichten. Der Regen hat auch unsere „Pappkameraden“ Obama und die große Papp-Freiheitsstatue zerstört – vielleicht ein besonders symbolisches Zeichen für die Entwicklungen unserer Zeit.

In diesem Zusammenhang erlauben wir uns die höfliche Bitte, unsere Initiative mit einer Spende zu unterstützen, die wir zusätzlich zu den selbst investierten Mitteln dringend für weitere Aktionen benötigen. Eine Spendenquittung können wir leider nicht ausstellen, da wir (noch?) kein e.V. sind:

Unser Unterstützerkonto lautet:

Kontoinhaber:
CADMUS PartG/RA-Anderkonto für "RAe gegen Totalüberwachung"
Bank:
Hamburger Sparkasse
Kontonummer:
123 713 50 15
BLZ:
200 505 50
IBAN:
DE 76 200 505 50 1237 135 015
BIC:
HASPDEHHXXX

Demonstration am 17. Mai 2014 vor der Fischauktionshalle

Anlässlich des dortigen Wahlkampfauftritts der Bundeskanzlerin rief die Initiative mit dem Motto "Frau Merkel - stoppen Sie die NSA!" zur Demonstration in Robe auf, was sich auch nach Dafürhalten des Hamburgischen Anwaltverein e.V. um ein für die Anwaltschaft in Hamburg relevantes Thema handelt. Hierzu wurde auch ein Flugzeug-Banner mit dem Slogan gebucht "Totalüberwachung - www.stop-PRISM.de", das über Hamburg und insbesondere auch über die Veranstaltung mit der Kanzlerin flog.

RAe Dr. Malte Passarge, Dr. Sascha Böttner, Dr. Wieland Schinnenburg (Vizepräsident der Hamburgischen Bürgerschaft), Dr. Manuel Cadmus, Dr. Oliver Pragal, Burkhardt Müller-Sönksen (MdB a.D.), (Name unbekannt), Wolfgang Prinzenberg, Jari Hansen Das Flugzeugbanner über dem Wahlkampfauftritt der Bundeskanzlerin

Demonstration der Initiative "Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung" am 18.11.2013 um 12 Uhr vor dem Bundestag

Ein Zeichen der Anwaltschaft: Demonstration in Robe

Anlässlich der Sondersitzung des Bundestages zur "NSA-Affäre" rief die Initiative "Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung" bundesweit zur Demonstration in Robe auf, um ein Zeichen der Anwaltschaft zu setzen, und wurde dabei u.a. von der Rechtsanwaltskammer Berlin und dem Berliner Anwaltsverein unterstützt. mehr ...

Demonstration „Stop PRISM now“ vor dem US-Konsulat in Hamburg